Für wen? 

Diese Website wendet sich an alle Mainzer, – nicht nur an priviligierte Pflanzenfreunde mit Grund und Boden, sondern auch an Balkongärtner und „Habenichtse“. An alle, die ihre Stadt lieben und freie Fleckchen kennen. So wie es PatInnen für Baumscheiben gibt, könnten bald Pfosten und Zäune ihre grünen Däumlinge finden (Kampagne, Mitmachen).    … mehr: für Kinder 

Was? 

Pflanztipps und Verschenkaktionen finden Sie hier im Text, auch genauere Infos und Links zum Thema Stadtklima in Mainz. Unter den Bildern gibt es natürlich Pflanzenporträts, aber auch bgrün2-Orte aus Mainz und eine Galerie mit künstlerischen Fotos. Zum Bildteil können Sie gern eigene Aufnahmen beisteuern, zum Text Ihre Erfahrungen (Kontakt). 

Wo nicht? 

Auch will ich unter dem Motto „Hat die Ranke einen Haken?“ die Nachteile besprechen, die schnellwüchsiges Grün haben kann (jeweils unter Pflanztipps). Manche der Ängste sind berechtigt, andere beruhen auf Halbwahrheiten oder Vorurteilen, das können Sie z.B. unter Efeulegenden nachlesen. Verschönern ja, Beschönigen nein. 

Von wem? 

Anfangs ging bgrün2 von einer Einzelperson beim Bruchwegstadion aus, unterstützt von ein paar Freunden, Nachbarn und einem Verein, der Gelände dazu leiht. Aber die Sache wächst, seit sie durch Presse, SWR-Fernsehen und Instagram bekannter wurde. Manche übernehmen die Patenschaft für einen Pflanzort, andere schlagen einen neuen vor. Mitgliedschaft gibt e keine, aber inzwischen sieben MitmacherInnen und drei Anfragen. Da der Stadtrat selbst den Klimanotstand ausgerufen hat, sind auch Verwaltungen, Friedhöfe, Schulen und Kitas geeignete Partner. Schreiben Sie uns, wenn Sie hierbei vermitteln können!

Wie? 

Bisher ziehe ich Efeu, Kapuzinerkresse, Prunkwinden, Bohnen, Süßkartoffeln, und bald noch mehr zum Verschenken vor: Ich tausche Kahl gegen Grün. Außerdem gibt es hier Schilder im Postkartenformat, fertig laminiert oder ausdruckbar, um sie an geeigneten Orten in der Öffentlichkeit aufzuhängen: Kampagne/Ausdrucken. Erste Auspflanzaktionen habe ich gewagt. Wenn Sie einen Auspflanzort kennen, der Akzeptanz finden wird, vielleicht sogar von Ihnen selbst bei Dürre gegossen werden kann: gerne an bgruenhochzwei@gmx.de, am besten mit Foto!   … mehr: Klimagärtnern

Komposterde reift, Efeu wächst an. 

Die ersten sind zum Verschenken bereit.